Tapetenwechsel?
Arbeitsrecht Mietrecht Inkasso Werkvertragsrecht Versicherungsrecht

Versicherungsrecht

Versicherungsrecht

Gut, wenn man gut versichert ist. Oder wenigstens der Unfallgegner bei einem Verkehrsunfall.

Im Schadensfall stellt sich aber oft heraus, dass die Versicherung angeblich nicht für den entsprechend Fall gedacht sei oder der Versicherungsnehmer etwas nicht beachtet hätte oder der Anspruch nicht nachweisbar sei oder ... oder ..... Das ist das Versicherungsrecht oft gnadenlos.

Versicherungen sind also oft nur dazu da, dass sich der Kunde oder der Geschädigte wenigstens sicher fühlt.

Das ist aber nicht die Idee.

Ablehnungen sollte man daher nicht immer hinnehmen, denn es ist leider so, dass Sachbearbeiter von Versicherungen mittlerweile von manchen Versicherungen die Anweisung erhalten, schlicht einfach einmal alles abzulehnen, in der Hoffnung, der Versicherungsnehmer oder Gegner im Haftpflichtversicherungsfall akzeptiert das.

Sachkenntnis im Versicherungsrecht lohnt sich hier also.

Im Idealfall sollte man den Versicherungsvertrag schon beim Abschluss der Versicherung kennen oder spätestens bei Geltendmachung des Anspruchs.

Und die Erfahrung zeigt, dass man für die Regulierung eines Versicherungsschadens, also zum Beispiel eines Verkehrsunfalls, immer einen Anwalt einschalten sollte, damit man  tatsächlich das erhält, was einem zusteht und nicht irgendwie abgespeist wird.

Gerade bei einem Verkehrsunfall ist dem Geschädigten nicht zu raten, den möglichen Pauschalservice einer Versicherung in Anspruch zu nehmen, mit Werkstatt, Mietwagen und Unfallregulierung sozusagen aus einer Hand, denn die Versicherung macht dies sicherlich nicht, um dem Geschädigten besser zu stellen, als dies sonst der Fall wäre. Im Gegenteil: Die von der Versicherung beauftragte Werkstatt handelt sozusagen im Interesse des Schädigers.

Auch hier lohnt sich Beratung also.

 

Weitere Informationen finden sich zu diesen und anderen Themen auch auf der Homepage des Drittanbieters anwalt.org.

Andreas Porsch  |  Rechtsanwalt  |  Neuried

 

 

Mögliche Themen sind:

Altersvorsorge

ambulante Zusatzversicherung

Auslandsreise- Kranken

Auto und Reise

Bauherren- Haftpflicht

Berufsunfähigkeit und Invalidität

Betriebliche Altersvorsorge

Dienst- Haftpflicht

Erweiterte Elementarschaden Police

Erwerbsunfähigkeit

Fahrrad-Versicherung

Fahrzeug- Haftpflicht

Gewässerschaden- Haftpflicht

Glasbruch

Hausrat

Immobilie und Wohnen

Kapitalbildende Lebensversicherung

Kinder- Invalidität

Krankheit und Pflegebedürftigkeit

Kranken Tagegeld

Krankenhaus Tagegeld

Krankenhaus- Zusatzversicherung

Krankenversicherung (gesetzlich/privat)

Pflege- Zusatzversicherung

Privat- Haftpflicht

Rechtsschutz

Reisegepäck

Reiserücktritt

Rentenversicherung

Risiko- Lebensversicherung

Sachschaden

Schmerzensgeld

Sterbegeldversicherung

Teilkasko

Tierhalter- Haftpflicht

Unfallversicherung

Verkehrsrechtsschutz

Verkehrsunfall

Vollkasko

Wohngebäude-Feuer

Wohngebäude- Leitungswasser

Wohngebäude- Sturm

Zahn- Zusatzversicherung

 Andreas Porsch Rechtsanwalt Neuried

zurück