Tapetenwechsel?
Arbeitsrecht Mietrecht Inkasso Werkvertragsrecht Versicherungsrecht

Glossar

Ordentliche Kündigung

Als ordentliche Kündigung wird eine Kündigung bezeichnet, die unter Einhaltung der gesetzlichen tariflichen oder arbeitsvertraglichen Frist erklärt wird. Es gibt personenbedingte, verhaltensbedingte und betriebsbedingte Kündigungen, die jeweils als ordentliche Kündigungen erklärt werden können. Die Wirksamkeit einer derartigen Kündigung bestimmt sich nach dem Kündigungsschutzgesetz (KSchG).

Wie bei jeder Kündigung ist es auch hier dringend erforderlich, innerhalb von drei Wochen ab Zugang der Kündigung Kündigungsschutzklage einzureichen (Klagefrist des § 7 Kündigungsschutzgesetz (KSchG)), weil die Kündigung sonst wirksam wird.

Zurück